Der nächste Playoff-Kandidat gibt seine Visitenkarte in der Main-Kinzig-Halle ab: Am Samstag, 8. Oktober, empfangen die HEBEISEN WHITE WINGS ab 19 Uhr die RheinStars aus Köln. Mit dabei ein alter Bekannter: Robin Christen. Doch die Domstädter haben im Sommer noch mehr Hochkaräter verpflichten können und werden von nahezu allen Experten zu den Playoff-Teams gezählt. Der Saisonstart ist allerdings missglückt, die Gäste stehen nach zwei Niederlagen bereits früh unter Druck. Den größten Druck konnten sie aber mit dem 79:60-Sieg gegen Hamburg von den eigenen Schultern nehmen. Dennoch: Wer das Ziel Top 6 ausgibt, muss nun nachlegen. Die Hanauer wollen das natürlich verhindern.

Zum Auftakt setzte es für die wie in der Vorsaison von Arne Woltmann trainierten Kölner eine 76:83-Niederlage in heimischer Halle gegen Trier. Am zweiten Spieltag unterlagen die RheinStars in Kirchheim 88:72. Das konnten auch die Neuverpflichtungen nicht verhindern. Jelani Hewitt kam aus Jena, soll seinem US-Landsmann David Downs auf der Point-Guard-Position entlasten. Der 25-Jährige kam für den BBL-Aufsteiger 13,7 Punkte und knapp vier Rebounds. Nächster Neuzugang: Hugh Robertson. Der US-Amerikaner stand an den ersten beiden Spieltagen jeweils 30 Minuten auf dem Court und griff sich für einen Guard starke sechs Rebounds. Für die sorgen ansonsten vor allem der 2,16-Meter-Mann Dennis Heinzmann, der aus Leverkusen zu den Kölner wechselte, sowie der nächste Importspieler Christoph Eversley, der nach einem Jochbeinbruch das erste Spiel verpasste. Und dann ist da noch der ehemalige BBL-Spieler Andreas Wenzl, der stolze 2,10 Meter misst und 119 Kilogramm auf die Waage bringt. Auf Hanaus Kruize Pinkins, Ruben Spoden und Co. kommt also wieder Schwerstarbeit unter den Körben zu.

„Ein durchaus wichtiges Spiel, weil es eine erste Richtung vorgibt, wo es diese Saison hingehen kann. Der Druck liegt aber bei Köln, die um den Aufstieg mitspielen wollten oder zumindest einen Platz unter den Top sechs erreichen wollen“, sagt Hanaus Sportdirektor Helmut Wolf. Um diese Ziele zu erreichen, haben die RheinStars auch einen alten Bekannten verpflichtet. Robin Christen war in der vergangenen Saison im Trikot der HEBEISEN WHITE WINGS noch einer der besten deutschen Spieler der Liga. Für die Hanauer erzielte der Forward über zwölf Punkte und vier Rebounds pro Spiel. Am Samstag kommt es nun zum Wiedersehen mit den Ex-Kollegen.

Sollte es den Hanauern gelingen, die Intensität und Leidenschaft aus den Spielen gegen Hamburg und den Mitteldeutschen BC erneut aufs Parkett zu bringen, dürften die HEBEISEN WHITE WINGS dem nächsten Favoriten ins Wanken zu bringen. Um sich dann – wie schon in Hamburg – wieder mit zwei Punkten zu belohnen.

office 2010 key
windows 7 key sale
windows 10 home-key
windows 10 education
windows 10 pro key
office 2016 key
windows 10 key
office 2013 key
windows 7 key
 Buy Windows 7  |
 Sale Windows 7 Ultimate Keys   |
 Windows 10 Home Key Sale  |
 windows 8.1 key sale  |
 Windows 10 Product Key Sale  |
 Microsoft Office 2016 Serial Keys  |
 Windows 7 Professional Download ISO  |
 MS Office 2016 Key For Activation Latest Full Free Download  |
 How to download and install the Microsoft Office 2016   |
 Windows 10 Product Key [UPDATED]  |
 Windows 7 Ultimate ISO download  |
 Legit Windows 7 Product Key Online Store, PayPal Support  |
 Windows 10 PRO ISO 32 Bit / 64 Bit Official Full Free  |
 Office 2013 Product Key  |
 How To Find Microsoft Windows Product Keys  |
 Where to Download Windows 7 (Free & Legally)  |
 How to Find Your Windows 7 Product Key  |

1 Comment

Comments are closed.